Weniger Kosten

durch mehr Kontrolle.

Die aktuellen Themen aus unserem Ratgeber

Instandhaltung
als Kostenfaktor.

Viele kleine und mittlere Unternehmen verfügen nicht über die Mittel, um in große Instandhaltungssoftware-Lösungen zu investieren. Daraus folgt oft, dass sie erst handeln, wenn bereits eine Störung an einer Maschine vorliegt (auch reaktive oder „Feuerwehr-Instandhaltung“ genannt). Dies führt zu unerwarteten Betriebs- und Produktionsausfällen. Dabei übersteigen die zusätzlichen und indirekten Kosten für Reparatur und Ausfälle die Kosten für eine angemessene, vorrauschauende Instandhaltungslösung um ein Vielfaches.

130.000 €
Durchschnittliche Kosten pro Unternehmen aufgrund reaktiver Instandhaltung – das sind durch intelligente Instandhaltung reduzierbare Kosten.1

1 Quelle: Berechnung anhand des Unternehmensregisters Destatis (Statistisches Bundesamt)

70%
der ungeplanten Stillstände lassen sich durch individuell angepasste, vorausschauende Instandhaltungsmaßnahmen vermeiden.2

2 Quelle: World Economic Forum, Accenture 2015

25%
weniger Zeitaufwand für vorausschauende bzw. intelligente Instandhaltung im Vergleich zu reaktiven Instandhaltungsmaßnahmen.3

3 Quelle: Roland-Berger, VDMA, Deutsche Messe 2017

50%
der kleinen und mittleren Unternehmen in der EU, die in der Produktion tätig sind (2,05 Mio.), arbeiten mit reaktiver Instandhaltung.4 Sie auch?

4 Quelle:

Reaktiv. Aktiv.
Intelligent.

Wo liegt der Unterschied?

Reaktive
Instandhaltung

Eine reaktive Instandhaltung bedeutet, erst zu handeln, wenn der Schaden schon eingetreten ist. Es bleibt nur noch die Reparatur der Maschine.
Die Folge: Produktionsausfälle und hohe, ungeplante Kosten für den Betrieb.

Reaktiv. Aktiv.
Intelligent.

Wo liegt der Unterschied?

Aktive
Instandhaltung
Bei einer aktiven Instandhaltung werden in regelmäßigen Abständen Wartungen durch-geführt oder Teile ersetzt, ohne den Zustand der Maschine zu betrachten. Das Risiko eines Defekts kann so zwar vermindert werden, jedoch fallen hohe Kosten für die In-standhaltung an, da häufig funktionierende Teile ausgetauscht und überflüssige Maß-nahmen durchgeführt werden.

Reaktiv. Aktiv.
Intelligent.

Wo liegt der Unterschied?

Intelligente
Instandhaltung
Effizient und kostensparend ist die vorrausschauende bzw. intelligente Instandhaltung. Unter Berücksichtigung der individuellen Bedingungen und Anforderungen ihres Betrie-bes, werden Instandhaltungsmaßnahmen genau dann durchgeführt, wenn diese wirklich notwendig und sinnvoll sind. So können Sie Störungen vorbeugen, Ihre Anlagenver-fügbarkeit steigern und Ihre Produktion optimal planen.

Halten Sie ihr
Wissen instand.

Aktuelle Beiträge rund um die Themen Instandhaltung, Produktionsoptimierung und -effizienz.